7YUkh3R

Wien liebt uns und wir lieben Wien.

Wien ist facettenreich – wir sind es auch! 

Kunst, Kultur und Soziales – das sind unsere Themen bei  VIENNARAMA. 

Reviews, Portraits, Interviews zu den Themen Musik, Theater, Kino, Kunst, lokale Tipps und Soziales – das alles könnt ihr bei Viennarama erwarten.

40352578_972801679597260_6840911170472247296_n

Ausstellungsreview: Moriz Nähr. Fotograf der Wiener Moderne

Moriz Nähr (1859-1945) kann durchaus als Pionier der Fotografie in Wien um die Jahrhundertwende bezeichnet werden. Das Leopold Museum widmet Nähr nun eine umfassende Retrospektive, welche die 30-jährige facettenreiche Schaffensphase des Fotografen dokumentieren soll. Als leitender Kurator fungierte Uwe Schlögl. Was die Besucher erwartet, hat sich VIENNARAMA für euch vorab angesehen.

37768740_10210226159485260_5544842941375184896_n

Kino-Review: Love, Cecil

Cecil Beaton (1904-1980) kann durchaus als eine der außergewöhnlichsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts bezeichnet werden. Die Regisseurin Lisa Immoradino Vreeland hat dem „Jahrhundertdandy“ mit „Love, Cecil“ nun, nach Peggy Guggenheim, ihre nächste filmische Arbeit gewidmet. Anhand von teils unveröffentlichten Fotografien, Filmausschnitten, Zeichnungen und Zeitzeugenberichten wird das Leben Beatons auf die Leinwand gebracht. Als Erzähler konnte […]

Filmplakat

Kino-Preview: Hotel Artemis

Am 26. Juli bringt uns Regie-Neuling Drew Pearce ‚Hotel Artemis‘, eine Geschichte über gefährliche Gangster und deren ärztliche Behandlungen in die Kinos. Mit einem tollen Schauspiel-Ensemble und einer interessanten Story verspricht der Film einiges an Starpower und Action. Bei VIENNARAMA erfahrt ihr, ob dieses Versprechen auch eingehalten wird.

La_Koliba_14

Diplomprojekt – Portrait: La Koliba

Es geht in die zweite Runde. Heute stellen die vier (ehemaligen) Schülerinnen der Wiener Graphischen im Zuge ihres Diplomprojekts „Das nahe Ferne – Kulturen in Wien“ das „La Koliba“ vor. Ein rustikales serbisches Restaurant im 10. Bezirk. Ihre Eindrücke haben sie auf Fotos und in einem Video festgehalten. Exklusiv auf VIENNARAMA zeigen wir einen Blick hinter […]

Unser Team 

thumb_P2050156_1024

Hannah Poppenwimmer, Gründerin VIENNARAMA

Home is where the heart is. Blödsinn. Meine Heimat kann und wird immer nur Wien sein. Wer das Glück hat in der schönsten Stadt der Welt zu leben, der sollte es auch schätzen. Wien ist die kleinste Großstadt der Welt – in einer halben Stunde kann man inmitten von Leuten sein oder alleine im Wald stehen – das macht Wien für mich zur lebenswertesten Stadt.

Melanie

Melanie Sindelar, Redakteurin

Wer als Reisender in Wien landet, darf sich zuerst das Klassik-Gedudel von Austrian Airlines anhören, dann die Grantler in den Öffis. Erholen könnte man sich theoretisch im Kaffeehaus – wegen der Mehlspeisen, aber nicht wegen der Kellner. Gedränge auf der Kärnterstraße, hastiges Eilen zu Ausstellungseröffnungen im Museumsquartier. Gott sei Dank – wie man in Österreich sagt – ist Wien gemütlich genug, um sogar notorische Zu-Spät-Kommer immer „on time“ erscheinen zu lassen. Wien ist klein genug, um nie weit genug vom Stadtzentrum zu sein, und trotzdem Weltstadt. Wien ist Wien.

22850303_10208676903954840_983674951_o

Isabel Schmidt, Redakteurin 

Was macht Wien für mich als „echte“ Wienerin so besonders? Auf jeden Fall seine Vielseitigkeit – ich bin in ‚Transdanubien‘ aufgewachsen, mit der Alten Donau oder der Lobau nebenan, wirklich wunderschöne Naturparadiese. Andererseits ist das Stadtzentrum mit seinen reichhaltigen Kulturangeboten auch nicht weit. Der (oft unverstandene) sarkastische Wiener Humor verleiht dem Ganzen noch das gewisse Extra!

Marlene Winter

Marlene Winter, Redakteurin & Lektorin

Als echter Wiener liebt man Wien – oder liebt zumindest, dass man es hasst. Denn die hohe Kunst des unangestrengten Raunzens ist das Salz in der Wiener Ursuppe, während sich sarkastische Einlagen wie Fettaugen durch die Brühe der Stadt ziehen. Für Stadtneulinge ist der Wiener Humor eher schwer zu verdauen – einmal auf den Geschmack gekommen, ist aber alles andere langfristig eher fad. Wien is schon leiwand so wie’s is.

nadine

Nadine Pinezits, Redakteurin

Mit Wien war´s wie mit so einigen Dingen im Leben – Liebe auf den zweiten Blick. Zweimal hinschauen (oder hinziehen) hat sich aber mehr als gelohnt. So kommt es, dass ich nach mittlerweile über 3 Jahren in dieser Stadt immer wieder aufs Neue überrascht werde und mir bei meinen kleinen Spaziergängen durch sämtliche „Grätzl“, wie man hier so schön sagt, die wohl großartigsten Dinge unterkommen. Wien, ich bleib sicher noch ein bissl.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unsere Kooperationspartner

bq_buchquartier_logo_72dpi_web-2
regionalis_logo_email
AMONDI - LOGO - BLUE-BLACK - PNG
Social Attitude_Logo_CMYK 300dpi_mittel

Offenlegungspflicht gemäß § 25 Mediengesetz (MedienG)

Medieninhaber 

Hannah Poppenwimmer
Kluckygasse 17/41
1200 Wien

Kontakt:

Telefon: 068120408959
E-Mail: hannah.poppenwimmer@viennarama.at

BLATTLINIE

VIENNARAMA ist ein zeitgenössisches Kulturmagazin. Am Puls der Zeit bietet es eine qualitative Auseinandersetzung mit der Wiener Szene. Es glaubt an Aufgeschlossenheit und Kreativität seiner Leser und feiert den Zeitgeist und das Potential Wiens. Musik, Bildende Kunst, Schauspiel & Bühne und Szene stellen die Themen- Schwerpunkte dar. Der Name sagt bereits alles: VIENNARAMA will dem Leser Panorama und Überblick über die Kulturszene in Wien geben.